Bürgerstiftung Barnim Uckermark

Aktuell

Veranstaltungen und Projekte in den Monaten März & April

Eine Bürgerstiftung lebt durch das Engagement ihrer Stifter*innen. Beim nunmehr 10. Freiwilligentag am 28. April geht es um Teilhabe und Mitgestaltung. Es gibt über 27 verschiedene Gelegenheiten, Gutes zu tun und aktiv mitzugestalten.
 

INFORMATIONEN AUS DER GESCHÄFTSSTELLE
 
GEMEINSAM DIE ZUKUNFT GESTALTEN
24.04.18 // Gemeinsame Gespräche von Stiftungsrat und Vorstand
Der Stiftungsrat trifft sich mit dem Vorstand, um über Strategien zukünftiger Stiftungsarbeit zu beraten.
Die nächste Stifter*innenversammlung findet voraussichtlich Mai/Juni statt. Wir informieren Sie rechtzeitig.
 
09.04.2018 // Vorbereitungstreffen 15 JAHRE BÜRGERSTIFTUNG
Jubiläen sind ein guter Anlass, um nicht nur zurück sondern auch nach vorn zu blicken. Wir möchten alle Stifter*innen einladen, an der gemeinsamen Gestaltung dieses Festtages mitzuwirken. Bringen Sie Themen ein! Über welche Projekte würden Sie gern mehr erfahren, wer zaubert in der Küche, wie stellen Sie sich die Stiftung im Jahr 2028 vor? Also, wie soll unsere Feier aussehen? Wir treffen uns am 09.04.2018 um 17.30 Uhr. Bitte melden Sie sich unter kontakt@remove-this.buergerstiftung-barnim-uckermark.de an.


FREIWILLIGENAGENTUR

 

16.04.18 //INTERKULTURELLE KOMPETENZ IM ENGAGEMENT // 16.30-19.30 Uhr
Dr. Stefan Rusche in Kooperation mit FaZIT (Fachberatungsdienst Zuwanderung, Integration und Toleranz im Land Brandenburg)


 
28.04.18 // Zum 10.Mal Freiwillig in Eberswalde // 27 verschiedene Gelegenheiten Gutes zu tun – Mitmachangebote jetzt im Internet!
Der Freiwilligentag bietet Jung und Alt, Familien, Freunden und Arbeitsteams die Gelegenheit, an einem Tag Gutes zu tun und außerdem gemeinnützige Einrichtungen und deren Arbeit kennenzulernen und andere aktive Menschen zu treffen.
So wird der Gemeinschaftsgarten im Brandenburgischen Viertel wiederbelebt, im Rahmen einer Führung von Ellen Grünwald werden Stolpersteine geputzt, in der Freien Gesamtschule Finow wird der Street-Basketballplatz fertig gestellt, Hobbyköch*innen können sich bei der Vorbereitung des Abendbuffets schaffen und von somalischen und syrischen Köchen lernen, und in der Stadtbibliothek wird eine Geschichte in drei Sprachen vorgelesen und anschließend die Hauptperson des Buches zusammen mit den kleinen und großen Zuhörenden gebastelt.
Erstmalig nutzt eine Hausgemeinschaft, die Danckelmannstraße 1, den Freiwilligentag für eine Nachbarschaftsaktion - eine Initiative, die hoffentlich Schule macht.

 
Die Auswahl an Mitmachgelegenheiten ist groß und ab sofort unter http://www.freiwillig-in-eberswalde.de/mitmachen-freiwilligentag nachzulesen. Hier kann man sich auch direkt anmelden.
 
Sprechzeiten im „Amadeu-Antonio-Haus“ in der Puschkinstraße 13: dienstags 14–17 Uhr und donnerstags 9-12 Uhr sowie nach Vereinbarung

 
 

KANALTHEATER

Am 10.3.2018 wurden bei Guten Morgen Eberswalde die Lücken für die performativen Re-Inszenierungen durch das Projekt Tatort Lücke von den Bürger*innen der Stadt Eberswalde ausgewählt.
 
23.03.2018 / Goethestr. 23b TATORT LÜCKE 1 / 18 Uhr (open air – bitte warm anziehen)
Es klingelt. Vor der Tür steht eine ältere Dame und bittet in gebrochenem Deutsch, ob sie eventuell einen Blick in die Wohnung werfen dürfe, sie hätte hier früher gelebt… Ellen Grünwald, ehemals Behring, wohnt zu diesem Zeitpunkt in der Goethestr. 27. Sie zeigt Lilli Kirsh, geborene Löwenthal, die Wohnung. Alles geht sehr schnell. Für Ellen wird diese Begegnung zum Schlüsselmoment. Sie nutzt jede freie Minute und recherchiert die Geschichte der Familie Löwenthal in Eberswalde…

20. und 21.04.18 // KOHLHAAS - ANATOMIE EINES AUFTSTANDS // Halle 33 // 20 Uhr

Nicht verpassen! Die letzten Vorstellungen in Eberswalde // www.kanaltheater.de 


Fr. 27.04.18 // MEYERS RADRENNBAHN FINOW // 15-19 Uhr – TATORT LÜCKE 2

 

Anfang des letzten Jahrhunderts erblühte die Freizeitkultur mit ersten Vergnügungsveranstaltungen auch hierzulande. 1901 öffnete in Heegermühle (heute Finow) die Restauration Meyer mit ihrem "Sportpark Heegermühle": Radrennbahn, Kegelbahn, Schießstand, Tanzstätte. Tausende aus Brandenburg und Berlin tummelten sich hier manchmal bei großen Radrennen. Auch politische Versammlungen fanden statt. Nach 1945 wandelte sich der Sportpark zum Kulturhaus der sowjetischen Fliegergarnison, die Gebäude verfielen allmählich und mußten abgerissen werden. Heute liegt hier eine Brache.

TATORT Lücke re-inszeniert einen Nachmittag im Sportpark mit verschiedenen Höhepunkten: Fahrradkorso, Cheerleading neugedacht, Geschichts.Duett, "Entführer im Freizeitglück", Mihos magischer Tanztee, Picknick (Picknickkorb willkommen).

Tatort Lücke ist eine Kooperation zwischen dem Stadtmuseum der Stadt Eberswalde und dem Kanaltheater/Bürgerstiftung Barnim Uckermark in Zusammenarbeit mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, dem Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e. V., dem Kreisarchiv Barnim und dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Eberswalde. Die Kulturstiftung des Bundes fördert das zweijährige Projekt "Tatort Lücke" in den Jahren 2017 bis 2019 im Fonds Stadtgefährten. http://tatortluecke.de/


BENEFIZKONZERT
21.04.2018 // P&F BLUES COMPANY UND MADBADOO / Studentenclub / Einlass 19 Uhr / Beginn 20 Uhr
 
P&F Blues Company, die von Professoren, Absolventen und Studierenden der HNE Eberswalde 2004 gegründete Band hat ihre musikalischen Wurzeln im Blues und variiert die Songs mit groovigen Rhythmen, kraftvollen Gitarrenriffs und expressiven Saxophon-Läufen.
 
Madbadoo!! aus Eberswalde ist in klassischer Besetzung mit Gitarre, Melodika und Kontrabass im tanzbaren Pop mit Reggae-, Ska- und Folk-Einflüssen zu Hause. Mal mit Witz, mal mit Ernst... und garantiert jeden Tag anders.

Es wird um Spenden für den Barnimer Flüchtlingsfonds gebeten.

 
 
 
PRENZLAU
 
12.04.18 // PATENTREFFEN // 15-16.30 Uhr // DIESTER, Diesterwegstraße 6, Prenzlau
Freiwillige Unterstützer*innen helfen Zugewanderten und Geflüchteten nach wie vor beim Ankommen im neuen Zuhause. Zwar ist der Ansturm freiwilliger Flüchtlingshelfer*innen in den letzten Monaten abgeebbt, dennoch engagieren sich nach wie vor viele Menschen aus Prenzlau und Umgebung in diesem Bereich. Die Bürgerstiftung wird in Prenzlau als Anlaufstelle für Freiwillige verstanden und gerne angenommen. Im vergangenen Jahr haben wir 80 Tandems begleitet. Persönliche Kontakte, die von kurzfristigen Hilfssituationen, über langfristige Patenschaften bis hin zu nachhaltigen Freundschaften ein breites Spektrum abbilden. Immer donnerstags von 13-16 Uhr findet eine Sprechzeit für Freiwillige statt. Einmal im Monat an jedem zweiten Donnerstag haben Freiwillige beim Paten-Treffen die Möglichkeit, sich über alles was mit diesem Engagement in Verbindung steht auszutauschen.

13.04.18 // MEET & EAT - Küchengespräche über' n Tellerrand //18- 22 Uhr // Begegnungscafé der Stadtmission, Brüssower Allee 62 // Prenzlau
Im April veranstalten wir das erste MEET & EAT des Jahres in Prenzlau. Menschen, die schon lange in Prenzlau und Umgebung leben, treffen Menschen, die neu in unserer Region sind und kochen gemeinsam Lieblings-Rezepte. Es geht um Begegnung und Austausch, und das über den eigenen Tellerrand hinaus, beim Schnippeln, Kochen, Essen und auch musikalisch mit einer offenen Bühne der Stadtmission. Wir freuen uns, dass die Stadtmission auch in diesem Jahr wieder unsere Veranstaltungsreihe beherbergt. Wer noch einen Platz im Kochteam ergattern möchte, meldet sich bei Katja Neels im Projektbüro Prenzlau.
Fragen/Anmeldung an Katja Neels 03984-9389010 oder 01520-1858156 oder per E-Mail an neels@buergerstiftung-barnim-uckermark.de
 
 
STIFTER*INNEN LADEN STIFTER*INNEN EIN
 
13.04.18 // HAWAR von Düzen Tekkal // Filmabend & Diskussion// Paul Wunderlich Haus Eberswalde // 19 Uhr

Axel Vogel lädt ein zu einem Filmabend & Diskussion in das Paul Wunderlich  Haus in Eberswalde. Gezeigt wird der Film "Hawar" von Düzen Tekkal über die Verbrechen des sogenannten IS am Volk der Jesiden.
Für die Diskussion zu Gast: Düzen Tekkal, Regisseurin des Films, der Eberswalder Bürgermeister Friedhelm Boginski und Traumaexperte, Prof. Hubertus Adam, alle Informationen zum Filmabend hier
 

 

 

 

 

Veranstaltungen und Projekte in den Monaten  Februar & März

INFORMATIONEN AUS DER GESCHÄFTSSTELLE
 
05.03.2018 // INFOABEND für alle Stifter*innen
Weiterentwicklung der Bürgerstiftung Barnim Uckermark // 18.00 Uhr // Café des Bürgerbildungszentrums Amadeu Antonio // Puschkinstraße 13, 16225 Eberswalde
 
Wie wir schon auf der Stifter*innenversammlung im Dezember berichteten, befindet sich die Bürgerstiftung Barnim Uckermark in der Phase einer strukturellen Organisationsentwicklung.
Wir informieren die Stifterinnen und Stifter am Montag, dem 5. März 2018 ab 18.00 Uhr im Café des Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio in Eberswalde über den Fortgang der Dinge.
Anwesend sind unser Organisationsberater Thomas Dallüge www.trinfactory.com und Vertreter*innen des Vorstandes und des Stiftungsrates.
Zudem möchten wir Sie über die kommenden Projekte im Jahr 2018 informieren.
Wir freuen uns über eine Rückmeldung. Mailen Sie uns an kontakt@remove-this.buergerstiftung-barnim-uckermark.de

 
Förderung durch die Deutsche Postcode Lotterie
Die Deutsche Postcode Lotterie fördert ein Projekt der Bürgerstiftung Barnim Uckermark, das Kinder und Jugendliche in Familien unterstützt, die von Armut und Ausgrenzung betroffen sind.
Wir widmen uns explizit zugewanderten Roma und weiteren Kindern und Jugendlichen mit Migrationserfahrung. Die Förderer wertschätzen, dass wir eine Gütesiegel Bürgerstiftung sind, die viele und gute Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit hat. https://www.postcode-lotterie.de/

 
13. bis 17.03.18 Kinder- und JugendUni Barnim Uckermark
Warum rostet Eisen? Welche ökologischen Besonderheiten machen Moore zu mystischen Orten? Sieht unser Auge wirklich perfekt? Was ist gerecht und was ungerecht? Warum wir kaputte Hosen geil finden – wie Werbung funktioniert? Wo beginnt Rechtsextremismus? Und Was macht einstein im Fahrstuhl? Diesen und vielen weiteren Fragen widmen sich die jungen Forscher*innen beim Besuch der diesjährigen Kinder- und JugendUni.



Die Kinder- und JugendUni Barnim Uckermark ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bürgerstiftung Barnim Uckermark mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. // www.hnee.de/kju



FREIWILLIGENAGENTUR
 
19.03.18 // Ehrenamt im Spagat // 16.30 bis 19.30 Uhr  // Café im Amadeu-Antonio-Haus, Puschkinstraße 13
Workshop mit Teresa Suendermann und Mohammed Joundi, Amadeu-Antonio-Stiftung 
Analyse der Probleme im aktuellen Engagement für Geflüchtete / Diskussion über die Spagate: Was ist typisch für Hauptamt? Was ist typisch für Ehrenamt? / Schärfung des Bewusstseins für die Grenze zwischen Ehrenamt und Hauptamt insbesondere im Engagement für Geflüchtete / Wahrnehmung persönlicher (Belastungs-)Grenzen
Bitte bis spätestens 14.03. bei der Freiwilligenagentur anmelden!


Jeden Donnerstag //  Deutsch- und Vernetzungscafé // 16.30 bis18.00 Uhr // im Café des Amadeu-Antonio-Hauses

DANKE an unsere Praktikantin Samira Bonk, die uns seit Januar in der Freiwilligenagentur und der Geschäftsstelle tatkräftig zur Seite steht.

 
 

TATORT LÜCKE – Ein Stadtkrimi

10.03.18 // Zu Gast bei Guten Morgen Eberswalde // Paul-Wunderlich-Haus

Mit dem Aufruf WISSEN IST KOLLEKTIV! startete das Projekt TATORT LÜCKE.
Alle Eberswalder*innen wurden aufgefordert ihr Wissen um die Geschichte der Stadt im Lückenlabor zu sammeln, gemeinsam zu recherchieren und miteinander zu teilen.
Am 10. März werden die Vorschläge vorgestellt (bisher wurden bereits mehr als 42 Lücken benannt). 12 Ideen werden durch die Kooperationspartner Bürgerstiftung Barnim Uckermark, die  HNE Eberswalde, den Verein für Heimatkunde zu Eberswalde e. V., das Kreisarchiv Barnim und die Schüler*innen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasium für die Auswahl  nominiert.
Das Publikum ist nun eingeladen 6 Lücken auszuwählen, die 2018 bespielt werden sollen.



Die Kulturstiftung des Bundes fördert das zweijährige Projekt "Tatort Lücke" in den Jahren 2017 bis 2019 im Fonds Stadtgefährten. http://tatortluecke.de/
 

PRENZLAU
29.03.18 // SKA AGAINST RACISM // Benefizkonzert für den Flüchtlingsfonds in Prenzlau // FünfSterne Cantine Prenzlau
 
SKA AGAINST RACISM - erstmals findet in Prenzlau am 29. März ein Benefizkonzert für den Flüchtlingsfonds Barnim Uckermark statt. From punk to ska. Mit dabei sind die Berliner Bands "Die Brassterds", "BeiBedarf", "Bonfi Family" (alias Bonfi Haischisch) und die Neubrandenburger Punkband "Habgier". Organisiert von Freiwilligen, unterstützt von der 5*Cantine. Der Eintritt auf Spendenbasis kommt zu 100 % dem Flüchtlingsfonds zu Gute. Los geht's 20 Uhr.

 
ZIRKUSPROJEKT in Prenzlau gestartet
Nach den Winterferien war es endlich soweit: wir starteten unser Zirkusprojekt mit Kindern der Grundschule "Arthur Becker" in Prenzlau. Die Idee dahinter ist einfach. Wir geben Kindern mit und ohne Fluchterfahrung aus dem Stadtteil Igelpfuhl neue Anknüpfungspunkte auch außerhalb des Schulunterrichts in Kontakt zu kommen und schaffen damit ein Angebot der kulturellen Bildung. Sie können sich in Akrobatik, Artistik und Theater ausprobieren, neue Stärken entdecken und wachsen lassen. Am Rande des Projektes werden wir regelmäßig zum Zirkuscafé einladen, so können auch Eltern in Kontakt kommen und sich austauschen. Eine Zirkuspädagogin und zwei Freiwillige leiten immer mittwochs die Angebote. Ende Juni ist eine Aufführung geplant. Die Stadt Prenzlau unterstützt das Projekt, gefördert wird es vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung.


WOMEN ACTION SPACE // Frauen-Empowerment-Projekt geht weiter
Auch in diesem Jahr werden wir uns weiter für die Stärkung geflüchteter Frauen einsetzen. Anknüpfend an den Erfahrungen des letzten Jahres wird es wieder einen regelmäßigen geschützten Raum für Frauen in Prenzlau geben, in dem sie aktiv werden können. Wir unterstützen die Frauen dabei, für sich selbst zu sprechen und öffentliche Aufmerksamkeit für ihre Anliegen zu gewinnen. Die Integrationsbeauftragen des Landes Brandenburg und des Landkreises Uckermark sowie die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises haben bereits ihre Unterstützung zugesagt.


 
NACHLESE
Freiwillige leben länger – Wie gelingt Ehrenamt in Eberswalde?  - Dieser Frage sind gut 40 Engagierte beim Fachtag anlässlich des  10. Geburtstags der Freiwilligenagentur Eberswalde nachgegangen. Haupt- und Ehrenamtliche zum Beispiel vom  THW, dem Eltern-Kind-Zentrum, aus Altenpflegeheimen, dem Alnus, von Frauenvereinen, von verschiedenen anderen gemeinnützigen Vereinen und Initiativen kamen miteinander ins Gespräch. Gemeinsam wurde darüber nachgedacht was im Miteinander von Haupt- und Ehrenamt schon richtig gut gelingt, wo Vereine, Stadt und Freiwilligenagentur noch besser unterstützen können, wie das Engagement noch besser sichtbar gemacht und mehr Anerkennung erfahren kann. Schauspieler vom „Theater ohne Probe“ spiegelten Zwischenergebnisse der Tagung in Form eines Improvisationstheaters  und es entstanden wahre Kunstwerke, als in gemeinsamer Gruppenarbeit mit Knete und Papier Traumbilder für das Ehrenamt 2028 in Eberswalde geschaffen wurden. Für die Freiwilligenagentur ergaben sich daraus kreative Ideen für die nächsten 10 Jahre,  zum Teil aber auch direkte Arbeitsaufträge. Eine gelungene Veranstaltung, die durch regelmäßige „Engagierten-Stammtische“ verstetigt werden soll.


 
AUSBLICK

16.04.18 // Interkulturelle Kompetenz // 16.30-18.30 Uhr // In Zusammenarbeit mit FAZIT e.V.
28.04.18 10. Freiwilligentag in Eberswalde!!

28.05.18 // Deutsch als Zweitsprache lehren // 16.30-18.30 Uhr // In Zusammenarbeit mit FAZIT e.V.

16.06.18 // JUBILÄEN // Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio
Am Samstag, dem 16. Juni, feiern wir 15 Jahre Bürgerstiftung Barnim Uckermark, 15 Jahre Lesezauber, 10 Jahre Freiwilligenagentur Eberswalde und 10 Jahre Kinder- und JugendUniversität Barnim Uckermark - Insgesamt 50 Jahre!
Halten Sie sich den Nachmittag und Abend dafür frei!