Bürgerstiftung Barnim Uckermark

Miteinander


Der Klang der Welt: Das Ensemble Hybrid in Finow Süd

Das Hybrid Ensemble wurde in Kooperation mit dem Eberswalder Kanaltheater gegründet. In dem Ensemble musizieren Eberswalder Jugendliche, Kinder und Erwachsene einmal pro Woche. Sie kommen aus Deutschland, Syrien, Afghanistan, Mexiko oder Kenia. Für das Theaterstück GULLIVER UNTER UNS komponierten sie einige Songs zum Thema Flucht.

Die Palette der Instrumente reicht vom Klavier über alle Schlag-, Saiten- und Blasinstrumente. Geleitet wird das Ensemble durch Anastasia Suworova (Klavier) aus Russlandu und Mewan Younes (Buzuk) aus Syrien. Für beide ist die Musik zugleich der Beruf. Hybrid in Finow Süd ist offen für Menschen aus verschiedenen kulturellen und künstlerischen Zusammenhängen. In dem Projekt geht es um die Geschichten und verschiedenen Ausdrucksweisen eines jeden Menschen. Im Herbst 2016 spielten sie ihr erstes eigenes Konzert im Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio. Das Ensemble musiziert 2017 weiter, auch Dank der finanziellen Förderung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Stadt Eberswalde.

Prenzlau Clipping: Das echte Leben im Brennpunkt

Im Filmprojekt „Prenzlau Clipping“ ermutigten wir geflüchtete Menschen, uns ihr neues Leben zu zeigen. Sie berichteten so über ihre Ängste, Wünsche und Hoffnungen – mit ganz einfachen Mitteln wie Handykameras. Die Protagonisten beteiligten wir aktiv an der Produktion der einzelnen Clips.

Die Filme zeigen das „echte Leben“ aus der Sicht der Zugewanderten, den schweren Weg vom Willkommen zum Ankommen, die täglichen Probleme und Lichtblicke im Dialog miteinander und das Engagement ihrer Wegbegleiter*innen.

 

Prenzlau Clipping wurde gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg sowie aus dem Aktions- und Initiativfonds im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" - Lokale Partnerschaft für Demokratie - (PfD) durch den Landkreis Uckermark.